Das Unterrichtsklima an den BSK ist geprägt von gegenseitiger Achtung und gegenseitigem Verständnis

Lernen in der Gemeinschaft erfordert den Dialog. Voraussetzungen für einen gelungenen Dialog sind Respekt, gegenseitiges Verständnis sowie die Bereitschaft einander zuzuhören. Wir versuchen den Schülern individuelle und konstruktive Rückmeldungen nach dem Motto Zug statt Druck zu geben. Das Kollegium berät und hilft den Schülern bei Schwierigkeiten und unterstützt sie bei der Suche nach besonderen Fördermöglichkeiten. Unser Ziel ist, eigenverantwortliches Lernen zu fördern, damit langfristig überzeugende soziale und berufliche Leistungen entstehen können und die Schüler mit Freude selbständig werden.

Der Unterricht an den BSK orientiert sich an zeitgemäßen Unterrichtsformen

Die Unterrichtsgestaltung richtet sich nach den Prinzipien des fächerübergreifenden, projektbezogenen und lernfeldorientierten Unterrichts. Ziel ist, eine Ausbildung auf dem aktuellen Stand der Technik zu sichern. Hierbei stehen Berufs- und Allgemeinbildung gleichwertig nebeneinander. Enge Kooperation mit Ausbildungsbetrieben, gute räumliche und sachliche Ausstattung sowie gezielte Fortbildungsmaßnahmen der Lehrerinnen und Lehrer sind dabei unerlässlich. 

Unsere Schüler erfahren in den BSK die notwendige Förderung, die sie zur beruflichen Qualifizierung befähigen soll

Unser Ziel ist, die Schüler auf ein Leben als mündige Bürger in Gesellschaft und Beruf vorzubereiten. Hierfür erwarten wir die Bereitschaft zur geistigen und handwerklichen Anstrengung, verbunden mit eigenverantwortlichem Arbeiten. Außerschulische Fördermaßnahmen wie Jugendberufshilfe, ausbildungsbegleitende Hilfen und fachlich abgestimmter Stützunterricht ergänzen unser Bildungsangebot. Die enge Zusammenarbeit mit Erziehungsberechtigten, sozialen Einrichtungen und Beratungsstellen ist selbstverständlich.

Inmitten des Euro-Distrikts kooperieren die BSK auf verschiedenen Ebenen eng mit den französischen Partnern

Unsere derzeitigen Partner sind französische Berufsschulen in Straßburg, Schiltigheim, Chalons-en-Champagne und Reims. Mit diesen führen wir gemeinsame deutsch-französische Projekte, Exkursionen, Betriebsbesichtigungen, Schülerpraktika sowie einen Lehreraustausch durch. Zudem entwickeln wir mit unseren Partnern Ausbildungsgänge im Bereich der deutsch-französischen Berufsschule. An den Beruflichen Schulen Kehl können die Schüler europaweit anerkannte Zertifikate erwerben, darunter das EUREGIO-Zertifikat und das KMK-Zertifikat.

Die Schule arbeitet beständig an ihrem anerkannt hohen Umweltstandard

Bei dem Ziel, die natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten und dabei wirtschaftlichen Wohlstand zu ermöglichen, kommen der Bildung und Erziehung eine Schlüsselrolle zu. Engagement beim Energiesparen und Beschäftigung mit alternativer Energie sollen informieren, Verhalten beeinflussen und an der Schule zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Umweltsituation führen.